Hoamatstubn

In dem aufwendig restaurierten Bauernhaus in der Burgstr.5, dessen Kern bis ins 16. Jh. zurückreicht, befindet sich die Hoamatstubn des Trachtenvereins. Sie zeigt eine bäuerliche Einrichtung aus der Zeit um 1840 mit Brautschrank, einem Himmelbett und anderen Möbeln, sowie Objekte traditionellen Kunsthandwerks und rel. Volkskunst. In einem gesonderten Raum sind Fotos der Vereinsgeschichte zu bewundern. Die Ausstellungsstücke werden je nach Jahreszeit gewechselt. Unsere Öffnungszeiten sind: jeden 1. Sonntag im Monat S.Z. 15 -17 Uhr, W.Z. 14-16 Uhr außer in den Ferien. Die nächste Öffnung ist ausnahmsweise am Sonntag, den 10. Dez. und dann wieder am 7. Januar 2018.

 

As Schulbankerl
« 2 von 4 »