Die Ortsg'schicht von Baierbrunn ab 1632

 

Inhalt

  1. Einleitung
  2. Baierbrunn ab 776
  3. Baierbrunn ab 1632
  4. Baierbrunn ab 1800
  5. Baierbrunn ab 1900
  6. Baierbrunn ab 1946
  7. Fortsetzung folgt

III

Baierbrunn ab 1632

Baierbrunn ab 776 - zum Inhalt - Baierbrunn ab 1800

1632

Am Mittag des 17. Mai 1632 brechen Reiter Gustav Adolfs sengend, brennend und plündernd in das Dorf ein.

Die nachfolgende Pest rafft die letzten verbliebenen Einwohner hinweg.

 

1648

Noch einmal, am Ende des 30jährigen Krieges, 1648, erfolgt ein Überfall.

Nach all diesen Schrecken hat der Tiroler Wirt Schenmacher das Gasthaus übernommen und 8 Landsleute mitgebracht, die die jahrelang brachliegenden Felder anbauten und die Brandstätten wieder aufbauten.

 

1670

Dieses arme Dorf tauschte 1670 Kurfürst Ferdinand-Maria gegen Milbertshofen ein.

Der neue Besitzer, das Kloster Schäftlarn, durfte dafür Bier nach München liefern.

 

1703

Bald waren auch hier die Auswirkungen des Türkenkrieges durch Rekrutierungen spürbar. Danach folgte 1703 die Einquartierung einer französischen Artillerie.

 

1704

1704 besetzten Österreicher das Isartal mit italienischen Regimentern.

 

1705

Die Bedrängnis der Bevölkerung muss groß gewesen sein. So groß, dass sich daraus der Oberlandler Aufstand mit seinem schrecklichen Ende, der Mordweihnacht von 1705, entwickelte.

Bei der Birg fand der Zusammenschluss der 3700 Oberlandler statt. Im Postgasthaus in Baierbrunn war die letzte Lagebesprechung. Auch Baierbrunner ziehen in der Dämmerung des Hl. Abend gen München. Für drei davon, unter ihnen auch der Postwirt, war es der Marsch in den Tod.

 

1709

Über diese ganzen Jahre wird wenig erfreuliches berichtet. Irgendwo war immer Krieg in Europa. Erbfolgekriege, der Rußlandfeldzug von Napoleon usw.

Und immer traf es das kleine Volk mit Steuern, Abgaben, Kriegsdienst und Gefallenen. Viele gingen auf die Gant, mussten Haus und Hof verlassen. Dazu kam dann noch die Säkularisation mit ihrer sinnlosen Zerstörungswut.

In diese Zeit fiel auch der Neubau der Kirche. Kein Wunder dass er 23 Jahre dauerte. Begonnen wurde 1686, die Einweihung war am 23.Juni 1709.

  Baierbrunn ab 776 - zum Inhalt - Baierbrunn ab 1800

Text von Mane Stockinger