Die Vereinsg'schicht - Chronik 1930 - 1959

 

Inhalt

  1. Chronik 1919 - 1929
  2. Chronik 1930 - 1959
  3. Chronik 1960 - 1978
  4. Chronik 1979 - 1998
  5. Fortsetzung folgt

II

Chronik 1930 - 1959

Chronik 1919 - 1929 - zum Inhalt - Chronik 1960 - 1978

1938

Mit dem Beginn des nationalsozialistischen Regimes verflacht die Vereinstätigkeit und wird nun gänzlich eingestellt.

 

1954

Nach etlichen Versuchen der Wiederbelebung des Trachtenvereins nach dem Krieg hatte sich der letzte Vorstand der "Grüabigen", Sepp Ketterl, damit abgefunden, dass vom Trachtenverein Baierbrunn nur noch die Blechmusik weiterbestehen wird. Doch Mane Stockinger, Martl und Schorsch Mehringer, Anderl und Franz Sexl und sein Sohn, Sepp Ketterl, bitten ihn, ihnen sīPlatteln und die alten Tänze beizubringen. Maria Ketterl, Anna Babl, Erika Bugger und Anni Mehringer gesellen sich dazu und so entsteht die "Plattlergruppe Baierbrunn".

 


Plattlergruppe Baierbrunn

 

 

Chronik 1919 - 1929 - zum Inhalt - Chronik 1960 - 1978